Willkommen auf der Website von ircasec

Link auf die Video Unterseite

ircasec ist die Abkürzung für 'International Research Center and Academy for Swiss Evolutionary Culture'. Das Anliegen von ircasec ist, die Förderung der Musik- und Tanzkultur der Schweiz.

ircasec ist ein Verein zur Förderung der Erforschung und Lehre der Naturtöne (Resonanzmodi, Obertöne) und der dazugehörigen Musikinstrumente.

Die wissenschaftliche Erforschung der ethnischen Schweizer Melodien (Naturjodeln, Trichtersegnungen, Gebetsrufe, Jauchzer, Schweizer Hörner), Rhythmen und Polyphonien (Chor, Zäuerlies) und ihrer kulturellen Entwicklung steht im Zentrum von ircasec. Diese beruhen alle auf der Grundlage von Natur-Harmonien.

Die natürlichen Resonanzmodi widerspiegeln die physikalisch-mathematische Realität akustischer Systeme und in diesem Sinne bilden sie den Grundstock aller natürlich vorkommenden Töne. Daneben erscheint jede andere Vorstellung von Musik künstlich.

Die Naturtonreihe ist somit die Mutter aller Tonleitern und bildet die Basis aller ethnischen Musik in der ganzen Welt. Sie dient somit der Vereinheitlichung und dem Verständnis für eine universelle Konzeption von Weltmusik. Auf diese Weise wird die kulturelle Vielfalt als Produkt unterschiedlicher Auswahl und/oder Betonung von Naturtönen verstanden.

Auf diese Weise steht der Tätigkeitsbereich von ircasec über jeder Art von ethnozentrischen Interessen.

ircasec als politisch und konfessionell unabhängiger Verein, bietet eine Ausbildung mit Kursen, Kongressen und kulturellen Veranstaltungen an.